05.11.2018

Arbeitskreis Probenpräparation

Der Arbeitskreis Probenpräparation hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Anwendungsgebiete für die Lasertechnologie und die mikroskopische Bildgebung im Bereich der Probenpräparation zu erarbeiten und hieraus neue Projekte und Kooperationen anzustoßen.

Gibt es beispielsweise neue oder altbewährte Laserquellen, um biologisches Gewebe, Zellen oder Modellorganismen oder andere Materialien der aktuellen Forschung zu schneiden, oder anderweitig zu modifizieren? Können bildgebende Verfahren aus der Photonik helfen, die Laborprozesse von Präparation bis zur Ergebnisanalyse zu verbessern oder erst zu ermöglichen. Welche Möglichkeiten bilden moderne mikroskopische Verfahren, Proben sichtbar zu machen und zu dokumentieren?

Als Grundlage für die gemeinsame Diskussion  sind zunächst 7-minütige Impulsvorträge mit kurzer Diskussion (3 Min.) geplant. Anschließend an die Vorträge wird es ein Follow-up zu den Entwicklungen und Ergebnissen des letzten Arbeitskreistreffens geben.

Als Praxisteil ist eine Hands-On-Demo an Stereomikroskopen der Firma Carl Zeiss geplant. Gerne können Sie hierfür Ihre eigenen Proben mitbringen.

Die Teilnehmer können natürlich auch eigene Themen einbringen und so einen Impuls setzen, eine Vernetzung  mit angrenzenden Technologien zu ermöglichen.

Das Format bietet eine gute Plattform, um neue, mitunter auch branchenübergreifende, Kontakte in Industrie und Forschung zu entdecken.

Die Teilnahme am Arbeitskreis ist für alle Interessierten möglich und kostenfrei.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung